Wochenendrückblick

von Webmaster

Bis auf kleine Wermutstropfen war es ein super Sommerwochenende auf und neben dem Platz (mit einem sehr entspannten Sommerfest heute). Hier erstmal ein kurzer Blick auf das Geschehen AUF dem Platz.. Bericht vom Vereinsfest folgt.  

Die #1Mannschaft absolvierte heute das erste Pflichtspiel der Saison. Im Landespokal kam es zum Aufeinandertreffen mit dem Landesligisten FSV 1990 Neusalza-Spremberg. Trotz einiger Ausfälle (Priebs, Vogel, Groß, Heinze) hielt man gegen den Landesligisten lange ordentlich mit, musste aber am Ende den Gästen gratulieren, die bei der extremen Mittagshitze einfach mehr Kräfte mobilisieren konnten und hinten raus mit einem klaren 5:1 in die nächste Runde einzogen. Viel Erfolg unseren Gästen in Runde 2.

Auch das #Futsal-Team absolvierte ihr 1. Pflichtspiel. In der NOFV Futsal Regionalliga unterlag man bei CFC Hertha 06 mit 2:6. Die Zielsetzung einer kompakten Defensivleistung sowie offensiver Nadelstiche wurde mit einer 1:0 Halbzeitführung perfekt umgesetzt. Doch danach konnten die Berliner ihre Spielüberlegenheit in bare Münze umwandeln.

Unsere #U17 reiste gestern in aller Frühe nach Berlin, um sich dort in einem Leistungsvergleich mit den drei Berliner Spitzenmannschaften SC Staaken, Berliner AK und Tasmania Berlin zu messen. Es entwickelte sich ein Blitzturnier auf sehr hohem spielerischen und läuferischen Niveau, bei dem Borea einen Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage einfuhr. Als "Power-Zusatz" zu den 120 Minuten vom Vortag gab es dann heute noch ein Spiel gegen die Berliner Füchse, die ebenfalls in der höchsten Berliner Spielklasse starten.

Das erste Ligaspiel der neuen Saison bestritt die #U15 bei Rotation Leipzig. Nachdem die Mannschaft im Vorfeld aufgrund von Absagen der Gegner nur ein Freundschaftsspiel bestritten hatte, ging man etwas "kalt" in die Partie. Umso wichtiger, dass Leidenschaft und Wille heute belohnt wurden.

In Torlaune präsentierte sich die #U14 beim Freundschaftskick gegen die U15 von Brand-Erbisdorf. Ein starker Auftritt unserer 2005er.

Die #U13 trat am Samstag zum Saisoneröffnungsturnier in Radebeul und am Sonntag zum selber ausgerichteten Leistungsvergleich (mit Viererkette-Partner Roudnice sowie der SG Dresden Striesen) an und nutzte beides für intensive Trainingseinheiten mit ordentlich Gegnerdruck.

Boreas #U12 traf sich mit den entsprechnden Jahrgangsmannschaften der SG Weixdorf und dem FV Süd-West, um Kader und Perspektivkader Spielpraxis zu geben. Die neue U12 wirkt sehr lernwillig und zielstrebig.

Die #U11 absolvierte ein sehr großes Turnier in Chemnitz. Satte 20 Teams am Start bei einer sehr guten Organisation. Die 08er zeigten sich auch ohne ihre vier Abgänge zur SG Dynamo dribbelstark und kämpferisch.

Nach zwei Trainingsheiten absolvierte auch die #U10 ihr erstes Turnier. Beim Zusammentreffen in Bretnig-Hauswalde hielt man gegen die anwesenden U11-Mannschaften sehr gut mit und wurde für ihr spielerisches Können ausdrücklich gelobt.

Boreas #U9 (F1) bestritt ihr erstes Turnier beim Radeberger SV. Die neu aus F2, F3 sowie vier Neuzugängen zusammengestelle U9 brauchte ein wenig Zeit, steigerte sich aber von Spiel zu Spiel.

Unsere #F2 nahm an einem sehr gut organisierten U8-Jahrgangsturnier bei Reichenberg-Boxdorf teil. Intensive 70 Minuten Spielzeit in einem beeindruckend reifen Teilnehmerfeld standen am Ende zu Buche. Wuselfußball Fehlanzeige. Die Jungs in orange zeigten sich bereit für den anspruchsvollen Start in Pool 2.

Resultate für Statistiker

Borea 1. Mannschaft : Neusalza Spremberg 1:5 (H)
Borea U17 : Berliner AK 0:0 (A)
Borea U17 : Tasmania Berlin 3:1 (A)
Borea U17 : SC Staaken 2:3 (A)
Borea U17 : Berliner Füchse 1:6 (A)
Borea U15 : Rotation Leipzig 2:1 (A)
Borea U14 : FSV Motor Brand-Erbisdorf U15 10:0 
Borea U13 : 4. Platz Turnier beim RBC
Borea U13 : 1. Platz beim LV im Jägerpark
Borea U12 : SG Weixdorf U12 6:1 (A)
Borea U12 : FV Süd-West U12 9:3
Borea U11 : 4. Platz und "bester Spieler" in Chemnitz
Borea U10 : 4. Platz in Bretnig-Hauswalde 
Borea U9 : 7. Platz bei Radeberger SV
Borea U8 : 2. Platz bei Reichenberg-Boxdorf

Zurück