Ü35: Gerechte Punkteteilung

von Webmaster

Es gibt solche und solche Unentschieden. Während sich das 1:1 unserer 1. Mannschaft gegen die Sportfreunde Nord eher wie eine Niederlage anfühlt, wurde nach dem selben Ergebnis der U19 bei Hansa Rostock vereinsintern gejubelt. Das 1:1 der Ü35 bei der SG Dölzschen hinterließ dagegen zufriedene Gesichter auf beiden Seiten. Man hatte ein hochklassiges, temporeiches und jederzeit faires Seniorenspiel erlebt.

Borea begann offensiv und mit frühem Pressing und setzte die Gastgeber damit gehörig unter Druck, ohne sich wirklich zwingende Chancen herauszuarbeiten. Schwerk traf die Latte aus der Distanz, Moritz verpasste mit einem Kopfball nach einer Ecke knapp. Dann zog Salwasser Richtung Grundlinie und wurde dort – eigentlich ohne Not – von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Maslov sicher. Borea im weiteren Verlauf mit mehr Ballbesitz, aber die Gastgeber fanden immer wieder spielerische Lösungen, sich dem Druck zu entziehen. Mit der Führung ging Borea in die Pause und agierte auch danach druckvoll und ballsicher. Das zweite Tor lag in der Luft, aber Maslov und Salwasser trafen nur die Latte, Szarka aus Nahdistanz den Pfosten. Im weiteren Verlauf fanden die Dölzschener aber immer besser ins Spiel und zeigten sich in der Breite gut aufgestellt: Drei neue Spieler brachten frischen Wind, während Borea der anfänglichen Intensität Tribut zollen musste. Die Gastgeber kombinierten nun sicher und fanden die Lücken für Bälle in die Tiefe. Selten wurde es dabei wirklich gefährlich, aber in der 82. wurde die Hereingabe nach einem Tempolauf über die rechte Seite eiskalt verwertet. Bei dem Ergebnis blieb es dann, obwohl der ansonsten souveräne Unparteiische so viel Spaß an diesem Spiel hatte, dass er mehr als fünf Minuten nachspielen ließ. 

Zurück