Verfahrenes Spiel und ein Unentschieden gegen die Sportfreunde

von Webmaster

Im Spiel gegen die Sportfreunde 01 Dresden-Nord tat sich unsere 1. Mannschaft anfangs schwer ins Spiel sowie in die Zweikämpfe zu kommen und hatte ihre Schwierigkeiten mit der aggressiven Gangart des Gegners. Auf schwierigem Geläuf  bekam Borea zweimal die Chance, durch Thomas Neubert in Führung zu gehen, traf aber unmittelbar hintereinander nur die Unterkannte der Latte. Im Gegenzug nutzte der Gegner einen Konter über die rechte Seite zum 1:0 Pausenstand.

Nach der Pause kam unsere Mannschaft besser ins Spiel und entwickelte zunehmend mehr Druck auf den Gegner. Im weiteren Spielverlauf verlagerte sich das Spiel in die Hälfte der Sportfreunde und unsere Mannschaft erarbeitete sich mehr Strafraumsituationen. Die Sportfreunde kamen in dieser Phase des Spiels nur noch vereinzelnd zu Kontern. Durch eine weitere Strafraumsituation und ein Foulspiel an Clovis Wassom entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß, den Thomas Neubert souverän zum 1:1 verwandelte. Kurz vor dem Ende der Partie hatte unsere Mannschaft die Chance, ein verfahrenes Spiel doch noch glücklich für sich zu entscheiden. Eingeleitet durch einen schönen Pass in die Tiefe, legte Thomas Neubert den Ball im Strafraum quer auf den mitgelaufenen Ali Khalil, der den Ball unglücklich am Tor vorbei schob. Aus Frust wegen der vergebenen Chance sah Khalil die Gelbe-Karte für wegschlagen des Balles. Wenige Minuten später ging Khalil auf Höhe der Mittellinie übermotiviert in einen Zweikampf und sah für sein Foulspiel die Gelb-Rote Karte.

„In dieser Liga reicht es nicht, wenn man versucht, die Spiele mit 80 % Einsatz zu bestreiten“, so Elvir Jugo, Trainer der 1. Mannschaft. „Ein Sieg wäre glücklich gewesen, aber man muss auch solche Spiele versuchen zu gewinnen“, so Jugo weiter.

Am Ende trennen sich die Sportfreunde und Borea mit einem gerechten 1:1 Unentschieden.

Zurück