Eine zweite Halbzeit zum Vergessen: 1:4 Niederlage gegen Neugersdorf II

von Webmaster

Gegen den FC Oberlausitz Neugersdorf 2 begann Borea selbstbewusst und mit hoher Einsatzbereitschaft. Schnell erarbeiteten sich die Gastgeber ein Übergewicht im Mittelfeld, zwangen die Gäste zu Fehlern und ließen hinten wenig bis gar nichts zu. In der 28. Minute war es dann soweit: Nach einer starken Einzelleitung von Simon Vogel scheitert dieser zunächst am Keeper, den Nachschuss verwandelt Alexander Moritz sicher zur verdienten 1:0 Führung. Bis zwei Minuten vor der Pause das gleiche Bild. Dann segelt eine Flanke in den 16er und die Gäste nutzen einen Abstimmungsfehler in der Abwehr zum psychologisch mehr als kniffligen Ausgleich. 

Im zweiten Durchgang fehlten Borea dann bei hochsommerlichen Temperaturen Kraft, Kreativität und Selbstbewusstsein der ersten 45 Minuten, während die Gäste nach dem Ausgleichstreffer wie verwandelt aus der Kabine kamen und jetzt das Spiel bestimmten und auch in der Höhe verdient mit einem 4:1 im Gepäck die Heimreise antreten konnten, auch wenn das 3:1 ein direkt verwandelter Freistoß war, den nur die allerwenigsten Schiedsrichter pfeiffen. 

Zurück