Borea feiert 1:0 Auswärtssieg in Oderwitz

von Webmaster

Krank, gesperrt, verletzt: Elvir Jugo musste beim heutigen Auswärtsspiel in Oderwitz ganz schön improvisieren. Zwei U19-Spieler in der Startelf und Marcus Hüppe als Innenverteidiger: Kein Wunder, dass Borea erstmal 10 Minuten brauchte, um sich zu finden. Das ging allerdings dem Gegner genauso und nach diesem Abtasten übernahm Borea die Kontrolle über das Spiel. Völlig verdient das sehr schön herausgespielte Tor des Tages durch Simon Vogel (nach Kombination über Heinisch, Dumke und Priebs).

Oderwitz im zweiten Durchgang mit wütenden Angriffen, aber Lukas Kirsten hielt heute seine Kiste sauber und die Boreaboyz wussten sich immer wieder durch gefährliche Konter zu befreien. Borea klettert am Gastgeber vorbei auf Platz 7 und hat nun 14 Tage Zeit, sich auf das Derby gegen die SG Striesen vorzubereiten.

Zurück