Das Kleinfeldkonzept des SC Borea

Im Mittelpunkt des Kleinfeldkonzeptes steht die langfristige, systematische und vor allem individuelle Ausbildung im Sinne einer optimalen ganzheitlichen Entwicklung und Förderung jedes einzelnen Spielers. Die theoretische und praktische Ausbildung unserer Junioren erfolgt nach einem ausgearbeiteten, aufeinander abgestimmten und ständig weiterentwickelten Konzept, welches von den U7 (Fußballschule) bis zur U13 (D-Junioren) führt. Ziel ist es einen kreativen und spielstarken Spieler für das Großfeld auszubilden. Wichtige Eckpfeiler dieses Ausbildungskonzeptes sind


1. Schnelle Füße (Schnelligkeit)
2. Schnelle Techniken (Ballbeherrschung)
3. Schnelles Denken (Antizipation)
4. Schnelles Handeln (Handlungsschnelligkeit)

Die genannten Vorgaben bilden den Rahmen für unsere Nachwuchsausbildung auf dem Kleinfeld. Die Grundprinzipien der SC Borea Dresden-Ausbildungsphilosophie lauten dabei immer:

1. aktiv, attraktiv und offensiv ausgerichtete Spielweise
2. freie Entfaltung von Spielideen, Kreativität und individuellen Fähigkeiten
3. ballorientiertes Spiel im Raum, d.h. abgestimmte, ablaufende Bewegung aller Spieler in Bezug auf den Ball, Gegner und Mitspieler in allen Altersklassen.
4. Vorrausahnen von Spielsituationen (Antizipation), rasches Entscheiden und Handeln (Handlungsschnelligkeit), blitzschnelles Umschalten bei Ballbesitzwechsel.
5. Unsere Mannschaft soll in der Lage sein, durch geschicktes Herausspielen aus Drucksituationen mit einem variablen Dribbling und einem variablen Positionsspiel mit einem Druckvollem Passspiel, zum Torerfolg zu kommen. 

Meldet Euch gerne für ein Probetraining an.  

U10: Gute Leistung beim Leistungsvergleich des Chemnitzer FC

von Webmaster (Kommentare: 0)

Am 15.10.2017 starteten bei genialen Witterungsbedingungen die jungen Wilden der U10 zu einem Leistungsvergleich beim Chemnitzer FC.

Mit einem anspruchsvollen Teilnehmerfeld (CFC, 1.FC Lok Leipzig und dem VfB Annaberg) war das der perfekte Ausklang für 2 Wochen Ferien. Auf einem sehr gepflegten Naturrasen konnten wir im Spielmodus mit Hin- und Rückrunde unsere Dribbelstärke und unser Tempo präsentieren. 

Die Hinrunde startet im Modus 1:5. Mit der Chancenverwertung lief es leider nicht so gut, aber mehrmals stellten wir die U10 des Chemnitzer FC vor Probleme. Dass es am Ende 1:0 für den CFC endete war ärgerlich, aber fehlende Chancenverwertung und starke Pass-Stafetten vom CFC konnten wir nicht immer verhindern. Gegen Annaberg lief es vielversprechend und wir konnten auch frühzeitig ein Tor erzielen, individuell waren wir sichtlich überlegen und konnten uns auch gute Chancen erarbeiten. Doch trotz Chancenplus wollte ein zweites Tor nicht gelingen, so das am Ende unnötiges Zittern angesagt war. Am Ende 1:0 gewonnen.

Gegen Lok Leipzig zeigten beide Mannschaften ein starkes Spiel auf Augenhöhe und haben sich dabei intensiv unter Druck gesetzt. Der Torhüter der Gegner hat uns schon Kopfzerbrechen bereitet, weil er jede Chance der Jungs zu verhindern wusste. Am Ende schafft es Lok Leipzig, einen 2:1 Sieg "nach Hause" zu bringen.

Die Rückrunde erfolgte im Spielmodus 1:6, für unsere Boreaboys ungewohntes Neuland. Mehrmals standen wir uns selbst im Weg und konnten keine Ordnung finden. Resultierend aus individueller Klasse und einer großen kämpferischen Moral konnten die Jungs sich aber eine 3:3 gegen den CFC erspielen. Das war natürlich schön.

Gegen Annaberg merkte man den Jungs den intensiven und kräftezehrenden Spielstill an. Die 4 bisherigen Spielen mit vielen Powerdribblings und schnellem Umschaltspiel haben viel Kraft gekostet. So fehlte uns die nötige Konzentration beim Abschluss und der VfB Annaberg nutze eine Unordnung, um sich über ein 1:0 Sieg freuen zu können.

Das letzte Spiel des Tages stand an. 100 Spielminuten hatten die Kids da bereits hinter sich und es war echt erstaunlich, wie sich die "jungen Wilden" nochmal in jeden Zweikampf geworfen haben, dass allein wäre eigentlich schon ein Unentschieden wert gewesen, aber mit dem Schlusspfiff erzielt Lok Leipzig das 3:2.

Resumee: Ein toller Leistungsvergleich, der uns weiter vorwärts bringt und zeigt, dass wir mit vielen Sachen auf dem richtigen Weg sind, was wir mit unserem Tempo und starker Balltechnik zeigen konnten. Jetzt heißt es weiter die Entscheidungsfreude der Kids zu verbessern.

Noch schnellere 1:1 Situationen zu spielen, ohne dabei die Mitspieler zu vergessen. Das Umschaltspiel und unsere Grundordnung muss einfach schneller wieder organisiert sein, dann kann man es den Teams der Leistungszentren noch schwerer machen.

Für die Ausbildung der Kids sind solche Leistungsvergleiche sehr wichtig. Es muss nicht immer ein Sieg sein, um sich weiter zu entwickeln.

Am Samstag 21.10.2017 haben wir gegen starke Striesner Jungs die Chance erste Erkenntnisse zu präsentieren.

Zurück

E2-Jugend

Borea U10 mit gutem Auftritt bei der SG Striesen erfolgreich

von Webmaster

Am Samstag spielte die Borea U10 gegen die Altersgenossen der SG Striesen und durften auf einem schönen Rasen weitere Erfahrung sammeln

Weiterlesen …

E2-Jugend

U10: Knappe Niederlage gegen U11 von Laubegast.

von Webmaster

Am Sonntag spielte die U10 das erwartet schwere Spiel gegen FV DD Laubegast 06.

Weiterlesen …

E2-Jugend

Ereignisreicher Frühlingsstart für U10

von Webmaster

Zum Frühlingsstart reiste unser junger E-Jugend Jahrgang zunächst nach Berlin, trat beim eigenen Funino-Turnier an und gewann ihr erstes Pflichtspiel in Pool 2. 

Weiterlesen …

E2-Jugend

Die U10 beendet mit 2 tollen Erlebnissen die Hallensaison

von Webmaster

Starke Gegner beim Radio Chemnitz Cup: 

Am 04.02.2018 traten unsere Kids beim Radio Chemnitz Cup an. 

Weiterlesen …

F2-Jugend

Turnierbericht F2 28.01.2018 bei Liegau Augustusbad

von Webmaster

Am Sonntagmorgen trafen wir uns in Radeberg, um am Hallencup des SV Liegau – Augustusbad teilzunehmen. 

Weiterlesen …

F2-Jugend

Rückblick auf U8 Borea – Wintercup

von Webmaster

Am Sonntagmorgen trafen sich Kinder von sechs Vereinen zum Borea – Wintercup. 

Weiterlesen …

F2-Jugend

Toller 2. Platz für F2

von Webmaster

Am 06.01.18 war praktisch Rückrundenstart für unsere F2 Jugend beim Turnier von SV Eintracht Strehlen. Da es vorher Turnierabsagen gab, und eine Mannschaft nicht erschien, wurde das Turnier bei sechs Mannschaften im Modus jeder gegen jeden gespielt. 

Weiterlesen …

E2-Jugend

Borea Schneider + Partner U10 Hallen-Funino ein voller Erfolg

von Webmaster

Mithilfe von über 15 Helfern aus Elternschaft und Verein sowie der Unterstützung unseres Funino Partners "Schneider + Partner" haben wir am  17.12.2017 aus der Dreifeldhalle Berthold Brecht Gymnasium eine Funino Arena mit 3 Spielfeldern kreiert.

Weiterlesen …

G-Jugend

Borea Bambini danken der SG Weixdorf

von Webmaster

Liebe SG Weixdorf,

vielen Dank für die Einladung zu Eurem tollen Turnier am Sonntag, den 11. Dezember. Es hat uns wirklich Spaß gemacht und wir haben uns sehr über die ersten Medaillen unserer "Karriere" gefreut. 

Weiterlesen …