Das Kleinfeldkonzept des SC Borea

Im Mittelpunkt des Kleinfeldkonzeptes steht die langfristige, systematische und vor allem individuelle Ausbildung im Sinne einer optimalen ganzheitlichen Entwicklung und Förderung jedes einzelnen Spielers.


Besonders wichtig ist uns, den Spielerinnen und Spielern in ihrer Entwicklung zu selbstständigen und charakterstarken Persönlichkeiten zu helfen, und ihnen Werte wie Disziplin, Teamgeist, positiver Ehrgeiz, Hilfsbereitschaft und gute Umgangsformen zu vermitteln. Die theoretische und praktische Ausbildung unserer Junioren erfolgt nach einem ausgearbeiteten, aufeinander abgestimmten und ständig weiterentwickelten Konzept, welches von den U7 (Bewegungsschule) bis zur U13 (D-Junioren) führt. Ziel ist es einen kreativen und spielstarken Spieler für das Großfeld auszubilden. Wichtige Eckpfeiler dieses Ausbildungskonzeptes sind


1. Schnelle Füße (Schnelligkeit)
2. Schnelle Techniken (Ballbeherrschung)
3. Schnelles Denken (Antizipation)
4. Schnelles Handeln (Handlungsschnelligkeit)

Die genannten Vorgaben bilden den Rahmen für unsere Nachwuchsausbildung auf dem Kleinfeld. Die Grundprinzipien der SC Borea Dresden-Ausbildungsphilosophie lauten dabei immer:

1. aktiv, attraktiv und offensiv ausgerichtete Spielweise
2. freie Entfaltung von Spielideen, Kreativität und individuellen Fähigkeiten
3. ballorientiertes Spiel im Raum, d.h. abgestimmte, ablaufende Bewegung aller Spieler in Bezug auf den Ball, Gegner und Mitspieler in allen Altersklassen.
4. Vorrausahnen von Spielsituationen (Antizipation), rasches Entscheiden und Handeln (Handlungsschnelligkeit), blitzschnelles Umschalten bei Ballbesitzwechsel.
5. Unsere Mannschaft soll in der Lage sein, durch geschicktes Herausspielen aus Drucksituationen mit einem variablen Dribbling und einem variablen Positionsspiel mit einem Druckvollem Passspiel, zum Torerfolg zu kommen. 

Unser Name ist Programm: Mit Ballbesitz, Offensiv in der Raute, Erfolgreich Agieren

Jetzt herunterladen: Das vollständige Kleinfeldkonzept des SC Borea Dresden.

Turnierbericht U9 bei Olympia Leipzig: 1. Platz

von Webmaster (Kommentare: 0)

Bereits vor der Abfahrt die erste Hiobsbotschaft in Form einer krankheitsbedingten Absage. Aber naja: Zur Not muss es auch mit nur einem Wechsler gehen. Noch etwas verschlafen, ging es bereits 6:45 Uhr vom Jägerpark Richtung Leipzig. Die Uhrzeit hatte den Vorteil, dass es in der Fahrgastkabine herrlich leise war: Die meisten Kinder träumten, andere widmeten sich verschlafen ihrem Fidget Spinner… 

Nach der sicheren Ankunft wollten die Jungs sofort rein in die Trikots und ran an den Ball.  In gewohnter Manier mit der richtigen Motivationsmusik wurde getrickst, gesprintet und gedribbelt bis die Füße glühten. 

Nach einer schönen Eröffnung und den Regelerläuterungen starteten wir gegen die 2. Mannschaft von Olympia Leipzig. Die ersten Aktionen waren trotz Erwärmung noch etwas müde und wir kamen nicht in unser gewohntes Tempo. Doch durch individuelle Klasse bei den Dribblings, konnten wir uns ein Chancenplus ermöglichen. Am Ende stand eine knapper aber solider Start auf dem Zettel. Spiel 2 gegen TSV 1886 Markleeberg durfte jeder wieder mal eine neue Position ausprobieren. Leider waren die jungen Kids aus Markleeberg unserem JG 2008 alterstechnisch und sportlich nicht gewachsen. Sie haben natürlich alles versucht, Tore zu verhindern, aber die Borea Jungs waren in dem Spiel einfach zu torgeil. Spiel 3 gegen SSV Stötteritz, die uns nach einer eingehenden Analyse deutliche Schwierigkeiten bereitet haben, was auch aus der in Leipzig fehlenden Mittellinienregel resultierte. Der Gegner mit einigen hohen und weiten Bällen, mit denen wir uns schwer taten. Scheinbar konnten wir an diesem Tag den Fußballgott auf unsere Seite ziehen, so dass er einen fulminanten Weitschuss des Gegners an den Pfosten lenkte ;-) Glücklich über die 3 Punkte gab es nur eine kurze Pause und es ging gegen Roter Stern. Einige Male sind wir kopflos angerannt, so dass uns die Zeit im Turbogang davon lief und wir leider dadurch noch unkonzentrierter agierten. Am Ende konnte eine starke Einzelaktion nach tollem Pressing die 3 Punkte retten. Im Spiel 5 gegen des SV Lindenau II  haben wir eine sehr schönes Spiel abgeliefert und am Ende verdient den Platz 1 der Vorrunde mit 14:0 Toren gefeiert. Da die Zeit nur einen schnellen Modus zuließ, wurde ohne Halbfinale gespielt und wir traten direkt gegen den anderen Gruppenersten (Olympia Leipzig 1) um den Turniersieg an. Ein 9 Meter Schießen wollten wir unbedingt verhindern und spielten deshalb alles oder nichts. Und es klappte: Ein sehr starkes Dribbling öffnet den Raum für den Mitspieler, der nach starker Ballmitnahme - ohne Rücksicht auf die Schußhaltung - das Ding in die Maschen setzen konnte. Weitere Chancen auf der Borea Seite blieben ungenutzt oder wurden stark vom Torhüter des Gegners pariert.

Deshalb mussten wir am Ende bei einer Ecke nochmal richtig zittern, aber die „Torkamera“ konnte sicherstellen, dass der Beinschuss von unserem Torspieler noch vor der Linie unter sich begraben wurde.

Somit konnte die Mini-Delegation einen tollen Turniertag mit dem Titel krönen und  am Sonntag zur Abschlussfeier voller Stolz dem Rest der Mannschaft den Pokal präsentiertet. 

Micha hat vor allem gefallen, dass wir mit 5 Torspielern und 7 verschiedenen Torschützen das Turnier mit 15:0 Toren abschließen konnten.

Jetzt freuen wir uns schon auf das angekündigte Youtube-Video der Gastgeber.

Zurück

E2-Jugend

U10: Lokaler Leistungsvergleich auf hohem Niveau

von Webmaster

Nach Abschluss der Poolspiele trafen sich die U10 Mannschaften von Soccer4Kids, Dresdner SC, SG Striesen und dem SC Borea zu einem anspsruchsvollen und intensiven lokalen Leistungsvergleich mit über 100 Minuten Spielzeit für jedes Team.

Weiterlesen …

E2-Jugend

Ab in die Halle: U10 beendet erfreuliche Hinrunde

von Webmaster

Jetzt ist die Hinrunde im Feldspielbetrieb Geschichte und man kann sagen, dass sich die U10 im Pool 3 richtig ordentlich präsentiert hat. Wir haben in den 9 Spielen einiges gelernt und bewiesen, dass wir gegen ältere, oftmals körperlich überlegene Gegner mit sehr unterschiedlichen Spielweisen Lösungen finden.

Weiterlesen …

E2-Jugend

Der Tag der vielen ungenutzten Torchancen auf beiden Seiten

von Webmaster

 Am Samstag 04.11.2017 durften wir bei super Wetter gegen B/W Zschachwitz E2 spielen. Unsere 08er wirkten etwas "saisonmüde" und konnten leider nicht an das temporeiche Spiel bei der SG Striesen anknüpfen.

Weiterlesen …

E2-Jugend

U10 mit leidenschaftlicher Aufholjagd bei der SG Striesen

von Webmaster

Die unsere jungen Wilden durften mal ausschlafen und am Samstag erst zur Mittagszeit bei der SG Striesen auflaufen. 

Weiterlesen …

E2-Jugend

U10: Gute Leistung beim Leistungsvergleich des Chemnitzer FC

von Webmaster

Am 15.10.2017 starteten bei genialen Witterungsbedingungen die jungen Wilden der U10 zu einem Leistungsvergleich beim Chemnitzer FC.


Weiterlesen …

D3-Jugend

D3 qualifiziert sich für Aufstiegsrunde

von Webmaster

Unsere D3 traf auf eine spielstarke Truppe des SV Eintracht Strehlen, in der es für beide Teams darum ging sich mit einem Sieg für die Aufstiegsrunde zu qualifizieren.

Weiterlesen …

E2-Jugend

U10 macht Lust auf mehr

von Webmaster

Dank des intensiven Leistungsvergleiches am Montag gegen die U10 des DSC waren die "jungen Wilden" wieder etwas geerdet! 

Weiterlesen …

D2-Jugend

Drei Spiele in drei Tagen: Kleiner Härtemarathon für U12

von Webmaster

Unsere U12 absolvierte zwischen Samstag und Montag gleich drei Spiele, damit der recht große Kader intensiv Spielpraxis (und die sprichwörtlichen Körner) sammeln kann. Was auch nötig ist, wie sich bereits beim Auftakt des Dreiakters am Samstag zeigte. Im Punktspiel gegen Zschachwitz verlor man dort gegen eine körperlich überlegene U13-Mannschaft trotz 2:0 Führung und einer guten ersten Hälfte am Ende mit 4:5.   

Weiterlesen …

E2-Jugend

U10 gewinnt in Weixdorf

von Webmaster

Am 19.09.2017 reisten wir zum Spiel bei der SG Weixdorf E2 an. Leider hat die Verletzungskeule die Borea Mannschaft stark in Mitleidenschaft gezogen. Am Ende konnten wir aber doch 8 Kids mobilisieren, die voll motiviert waren, es etwas besser als letzte Woche  (vor allem bei Torabschlüssen) zu machen.

Weiterlesen …

D3-Jugend

Aus 1:4 wird 6:4 - D3 dreht das Spiel

von Webmaster

Die D2 der Rotation Dresden war sofort im Spiel, was man von unseren Jungs nicht behaupten kann. So war man nach 8 Min. schon völlig verdient mit 2 Toren im Rücksand bevor man dann langsam anfing eine gewisse Ordnung ins Spiel zu bringen.

Weiterlesen …