Das Kleinfeldkonzept des SC Borea

Im Mittelpunkt des Kleinfeldkonzeptes steht die langfristige, systematische und vor allem individuelle Ausbildung im Sinne einer optimalen ganzheitlichen Entwicklung und Förderung jedes einzelnen Spielers. Die theoretische und praktische Ausbildung unserer Junioren erfolgt nach einem ausgearbeiteten, aufeinander abgestimmten und ständig weiterentwickelten Konzept, welches von den U7 (Fußballschule) bis zur U13 (D-Junioren) führt. Ziel ist es einen kreativen und spielstarken Spieler für das Großfeld auszubilden. Wichtige Eckpfeiler dieses Ausbildungskonzeptes sind


1. Schnelle Füße (Schnelligkeit)
2. Schnelle Techniken (Ballbeherrschung)
3. Schnelles Denken (Antizipation)
4. Schnelles Handeln (Handlungsschnelligkeit)

Die genannten Vorgaben bilden den Rahmen für unsere Nachwuchsausbildung auf dem Kleinfeld. Die Grundprinzipien der SC Borea Dresden-Ausbildungsphilosophie lauten dabei immer:

1. aktiv, attraktiv und offensiv ausgerichtete Spielweise
2. freie Entfaltung von Spielideen, Kreativität und individuellen Fähigkeiten
3. ballorientiertes Spiel im Raum, d.h. abgestimmte, ablaufende Bewegung aller Spieler in Bezug auf den Ball, Gegner und Mitspieler in allen Altersklassen.
4. Vorrausahnen von Spielsituationen (Antizipation), rasches Entscheiden und Handeln (Handlungsschnelligkeit), blitzschnelles Umschalten bei Ballbesitzwechsel.
5. Unsere Mannschaft soll in der Lage sein, durch geschicktes Herausspielen aus Drucksituationen mit einem variablen Dribbling und einem variablen Positionsspiel mit einem Druckvollem Passspiel, zum Torerfolg zu kommen. 

Meldet Euch gerne für ein Probetraining an.  

F1: Spielbericht vom Heimsieg gegen FV Laubegast

von Webmaster (Kommentare: 0)

Am Samstag 18.03.2017 durften sich die Kids wieder mal im Jägerpark präsentieren. Gegner war der FV Laubegast. 

Nach einer intensiven Trainingswoche wirkten die Kids ein wenig zurückhaltend bis schlapp, was wir aber auch auf das ungemütlichen Wetter, mit viel Wind und Regen, schieben können. Wir haben das Spiel wieder mit unserer sehr offensiven Grundordnung begonnen und konnten damit den Gegner in seiner Hälfte einschnüren. Bei unseren Dribblings standen wir uns teilweise leider selbst im Weg, weil wir entgegen der letzten Woche unsere Laufleistung reduziert hatten.

Trotzdem konnten wir mit individueller Klasse viel Chancen generieren und auch Tore schießen.

Dann kam unbegründet ein wenig der Schlendrian dazu und wir haben bei eigenen Abstößen den Gegner nochmal richtige Geschenke bereitet - die kaltschnäuzig in unser Tor geballert wurden.

Es ist eben Pool 1 und da geht es nicht mit 75%. Durch die schnellen Gegentreffer wachgerüttelt, konnten wir dann das spielerische Übergewicht wieder herstellen, müssen dabei aber feststellen, dass wir zum Teil sehr leichtfertig mit unseren Chancen umgegangen sind.

In der Halbzeitpause die gewohnte kurze Ansprache und die Positionswechsel für Torspieler, Abwehr und Stürmer. Daraus resultierend konnten wir dann wieder sehr viele Angriffe spielen und dank der super Paraden des Laubegaster Torspielers konnte das Spiel offen gehalten werden. Der Einsatz des Torspielers mit allen Körperteilen war wirklich stark. Leider gab es dabei auch eine Verletzung, auf diesem Wege wünschen wir gute Besserung! Markant für die 2.HZ bleibt noch zu erwähnen, dass unser Torspieler mehr offensive Aktionen als auf seiner Linie hatte.

Resümee:

Wir müssen also weiter an unserer Spieleröffnung und der Kommunikation auf dem Platz arbeiten. Dazu sollten wir auch weiter unser Selbstvertrauen und die Dribbelkünste intensivieren. Dass wir wieder mehr Tempo machen müssen, ist im Rückblick auf das Spiel auch kein Geheimnis.

Ich denke, dass die nächsten Trainingseinheiten und die Wochenenden mit Funino und dem Turnier in Leipzig die richtigen Anforderungen und Abwechslungen für die Ausbildung der Kids bringen werden.  Also weiter Schritt für Schritt!

*MF 

Zurück

E2-Jugend

Borea U10 mit gutem Auftritt bei der SG Striesen erfolgreich

von Webmaster

Am Samstag spielte die Borea U10 gegen die Altersgenossen der SG Striesen und durften auf einem schönen Rasen weitere Erfahrung sammeln

Weiterlesen …

E2-Jugend

U10: Knappe Niederlage gegen U11 von Laubegast.

von Webmaster

Am Sonntag spielte die U10 das erwartet schwere Spiel gegen FV DD Laubegast 06.

Weiterlesen …

E2-Jugend

Ereignisreicher Frühlingsstart für U10

von Webmaster

Zum Frühlingsstart reiste unser junger E-Jugend Jahrgang zunächst nach Berlin, trat beim eigenen Funino-Turnier an und gewann ihr erstes Pflichtspiel in Pool 2. 

Weiterlesen …

E2-Jugend

Die U10 beendet mit 2 tollen Erlebnissen die Hallensaison

von Webmaster

Starke Gegner beim Radio Chemnitz Cup: 

Am 04.02.2018 traten unsere Kids beim Radio Chemnitz Cup an. 

Weiterlesen …

F2-Jugend

Turnierbericht F2 28.01.2018 bei Liegau Augustusbad

von Webmaster

Am Sonntagmorgen trafen wir uns in Radeberg, um am Hallencup des SV Liegau – Augustusbad teilzunehmen. 

Weiterlesen …

F2-Jugend

Rückblick auf U8 Borea – Wintercup

von Webmaster

Am Sonntagmorgen trafen sich Kinder von sechs Vereinen zum Borea – Wintercup. 

Weiterlesen …

F2-Jugend

Toller 2. Platz für F2

von Webmaster

Am 06.01.18 war praktisch Rückrundenstart für unsere F2 Jugend beim Turnier von SV Eintracht Strehlen. Da es vorher Turnierabsagen gab, und eine Mannschaft nicht erschien, wurde das Turnier bei sechs Mannschaften im Modus jeder gegen jeden gespielt. 

Weiterlesen …

E2-Jugend

Borea Schneider + Partner U10 Hallen-Funino ein voller Erfolg

von Webmaster

Mithilfe von über 15 Helfern aus Elternschaft und Verein sowie der Unterstützung unseres Funino Partners "Schneider + Partner" haben wir am  17.12.2017 aus der Dreifeldhalle Berthold Brecht Gymnasium eine Funino Arena mit 3 Spielfeldern kreiert.

Weiterlesen …

G-Jugend

Borea Bambini danken der SG Weixdorf

von Webmaster

Liebe SG Weixdorf,

vielen Dank für die Einladung zu Eurem tollen Turnier am Sonntag, den 11. Dezember. Es hat uns wirklich Spaß gemacht und wir haben uns sehr über die ersten Medaillen unserer "Karriere" gefreut. 

Weiterlesen …