Das Kleinfeldkonzept des SC Borea

Im Mittelpunkt des Kleinfeldkonzeptes steht die langfristige, systematische und vor allem individuelle Ausbildung im Sinne einer optimalen ganzheitlichen Entwicklung und Förderung jedes einzelnen Spielers. Die theoretische und praktische Ausbildung unserer Junioren erfolgt nach einem ausgearbeiteten, aufeinander abgestimmten und ständig weiterentwickelten Konzept, welches von den U7 (Fußballschule) bis zur U13 (D-Junioren) führt. Ziel ist es einen kreativen und spielstarken Spieler für das Großfeld auszubilden. Wichtige Eckpfeiler dieses Ausbildungskonzeptes sind


1. Schnelle Füße (Schnelligkeit)
2. Schnelle Techniken (Ballbeherrschung)
3. Schnelles Denken (Antizipation)
4. Schnelles Handeln (Handlungsschnelligkeit)

Die genannten Vorgaben bilden den Rahmen für unsere Nachwuchsausbildung auf dem Kleinfeld. Die Grundprinzipien der SC Borea Dresden-Ausbildungsphilosophie lauten dabei immer:

1. aktiv, attraktiv und offensiv ausgerichtete Spielweise
2. freie Entfaltung von Spielideen, Kreativität und individuellen Fähigkeiten
3. ballorientiertes Spiel im Raum, d.h. abgestimmte, ablaufende Bewegung aller Spieler in Bezug auf den Ball, Gegner und Mitspieler in allen Altersklassen.
4. Vorrausahnen von Spielsituationen (Antizipation), rasches Entscheiden und Handeln (Handlungsschnelligkeit), blitzschnelles Umschalten bei Ballbesitzwechsel.
5. Unsere Mannschaft soll in der Lage sein, durch geschicktes Herausspielen aus Drucksituationen mit einem variablen Dribbling und einem variablen Positionsspiel mit einem Druckvollem Passspiel, zum Torerfolg zu kommen. 

Meldet Euch gerne für ein Probetraining an.  

F1 krönt tolle Saison mit Staffelsieg im Pool 1

von Webmaster (Kommentare: 0)

Unser letztes Punktspiel der Saison führte uns am 21. Mai ins Ostragehege zum „Finale Grande“ gegen die U9 des Dresdner SC. Dass es dabei für beide um den Poolsieg in der höchsten Dresdner Spielklasse ging, sollte und wollte uns weniger interessieren, erhöhte die Spannung und Aufregung vor dem Spiel gegen eine der spielstärksten Teams der Stadt aber natürlich doch.

Und ja: Es wurde das entsprechend erhoffte starke Nachwuchsspiel, was Trainer, Eltern und Fans begeisterte. Von beiden Seiten. Den deutlich besseren Start erwischte an diesem Tag der DSC, der eine sehr kontrollierte und übersichtliche Spielaufteilung präsentierte und sich vor allem beim eigenen Abstoß und dem Spiel ohne Ball sehr diszipliniert und zeigte. Die Boreakids waren in den ersten 10 Minuten regelrecht überfordert. Denn - gewohnt offensiv ausgerichtet - boten wir dem DSC Räume und Platz. Entsprechend dauerte es nicht lange und der DSC ging nach eigenem Abstoß und einem starken Spielaufbau in Führung.

Über den Kampf und mehr gewonnene Zweikämpfe sowie individuelle Stärke am Ball fanden wir aber wieder in das Spiel. So konnten wir nach einem ebenfalls sehenswerten Angriff ausgleichen.

Eine kurze Stockstarre beim DSC mit zwei individuellen Schnitzern, konnte durch die Boreakids nicht ausgenutzt werden. So blieb es ein Spiel auf Messersschneide. Zwei super Paraden und einmal Pfosten und Latte haben den Boreas den Nerv geraubt, aber weiter Mut gemacht, Chancen zu generieren.

Nach der Halbzeitpause konnten wir einige gute Angriffe spielen und erarbeiteten uns ein Chancenplus, aber die schnellen DSC Spieler waren immer gefährlich. Doch wir waren jetzt defensiv gut aufgestellt und unser Torspieler nutzte die freien Räume, um für uns Tempo ins Spiel zu bringen. Es war deutlich festzustellen, dass wir durch den in dieser Druckphase erzielten Führungstreffer sicherer wurden und auch mit der guten Spieleröffnung vom DSC besser klar kamen als noch in der 1. HZ.

Aus meiner Sicht war es ein starkes F-Jugend Spiel beider Mannschaften, was trotz der intensiven Spielweise beider Teams sportlich fair und spielerisch stark geführt wurde und beide Teams am Ende zurecht oben in der Tabelle stehen, auch (oder weil) die Trainer beider Mannschaften darauf weniger wert legen als auf die entsprechende Ausbildung der Jungs.

Und so feierten am Ende die Jungs beider Mannschaften. Ein toller Anblick!

* * *
Gratulation an unsere Jungs zu einer spielerisch sehr starken Saison, in der die sichtbaren Entwicklungsschritte auch von Erfolgen gekrönt war. Ein großer Dank geht an dieser Stelle an unseren Fanclub, der uns immer lautstark unterstützt hat. 
Wir lassen jetzt mit 3 Freiluftturnieren die restliche Saison ausklingen.  

Zurück

E2-Jugend

Die letzten Einsätze unserer U10

von Webmaster

Am 02.06. spielten wir mit 2 Teams beim Tony Jantschke Streetsoccer Cup und haben wirklich intensive Spiele präsentiert.


Weiterlesen …

D3-Jugend

Positiver Saisonabschluss für D3

von Webmaster

Mit dem erreichen der Meisterrunde hatte die D3 ja schon früh die Weichen für eine positive Saison gestellt, allerdings war auch da schon klar, dass es die Trauben für einen Aufstieg deutlich zu hoch hingen und man es schwer haben würde in der Meisterrunde zu bestehen.

Weiterlesen …

E2-Jugend

U10 dreht Spiel im zweiten Durchgang

von Webmaster

Am Sonntag durften wir im heimischen Jägerpark endlich wieder mal Fußballspielen.


Weiterlesen …

E2-Jugend

E2-Jugend

Borea U10 mit gutem Auftritt bei der SG Striesen erfolgreich

von Webmaster

Am Samstag spielte die Borea U10 gegen die Altersgenossen der SG Striesen und durften auf einem schönen Rasen weitere Erfahrung sammeln

Weiterlesen …

E2-Jugend

U10: Knappe Niederlage gegen U11 von Laubegast.

von Webmaster

Am Sonntag spielte die U10 das erwartet schwere Spiel gegen FV DD Laubegast 06.

Weiterlesen …

E2-Jugend

Ereignisreicher Frühlingsstart für U10

von Webmaster

Zum Frühlingsstart reiste unser junger E-Jugend Jahrgang zunächst nach Berlin, trat beim eigenen Funino-Turnier an und gewann ihr erstes Pflichtspiel in Pool 2. 

Weiterlesen …

E2-Jugend

Die U10 beendet mit 2 tollen Erlebnissen die Hallensaison

von Webmaster

Starke Gegner beim Radio Chemnitz Cup: 

Am 04.02.2018 traten unsere Kids beim Radio Chemnitz Cup an. 

Weiterlesen …

F2-Jugend

Turnierbericht F2 28.01.2018 bei Liegau Augustusbad

von Webmaster

Am Sonntagmorgen trafen wir uns in Radeberg, um am Hallencup des SV Liegau – Augustusbad teilzunehmen. 

Weiterlesen …