Das Kleinfeldkonzept des SC Borea

Im Mittelpunkt des Kleinfeldkonzeptes steht die langfristige, systematische und vor allem individuelle Ausbildung im Sinne einer optimalen ganzheitlichen Entwicklung und Förderung jedes einzelnen Spielers.


Besonders wichtig ist uns, den Spielerinnen und Spielern in ihrer Entwicklung zu selbstständigen und charakterstarken Persönlichkeiten zu helfen, und ihnen Werte wie Disziplin, Teamgeist, positiver Ehrgeiz, Hilfsbereitschaft und gute Umgangsformen zu vermitteln. Die theoretische und praktische Ausbildung unserer Junioren erfolgt nach einem ausgearbeiteten, aufeinander abgestimmten und ständig weiterentwickelten Konzept, welches von den U7 (Bewegungsschule) bis zur U13 (D-Junioren) führt. Ziel ist es einen kreativen und spielstarken Spieler für das Großfeld auszubilden. Wichtige Eckpfeiler dieses Ausbildungskonzeptes sind


1. Schnelle Füße (Schnelligkeit)
2. Schnelle Techniken (Ballbeherrschung)
3. Schnelles Denken (Antizipation)
4. Schnelles Handeln (Handlungsschnelligkeit)

Die genannten Vorgaben bilden den Rahmen für unsere Nachwuchsausbildung auf dem Kleinfeld. Die Grundprinzipien der SC Borea Dresden-Ausbildungsphilosophie lauten dabei immer:

1. aktiv, attraktiv und offensiv ausgerichtete Spielweise
2. freie Entfaltung von Spielideen, Kreativität und individuellen Fähigkeiten
3. ballorientiertes Spiel im Raum, d.h. abgestimmte, ablaufende Bewegung aller Spieler in Bezug auf den Ball, Gegner und Mitspieler in allen Altersklassen.
4. Vorrausahnen von Spielsituationen (Antizipation), rasches Entscheiden und Handeln (Handlungsschnelligkeit), blitzschnelles Umschalten bei Ballbesitzwechsel.
5. Unsere Mannschaft soll in der Lage sein, durch geschicktes Herausspielen aus Drucksituationen mit einem variablen Dribbling und einem variablen Positionsspiel mit einem Druckvollem Passspiel, zum Torerfolg zu kommen. 

Unser Name ist Programm: Mit Ballbesitz, Offensiv in der Raute, Erfolgreich Agieren

Jetzt herunterladen: Das vollständige Kleinfeldkonzept des SC Borea Dresden.

F1 feiert Stadtmeisterschaft in der Halle

von Webmaster (Kommentare: 0)

Am 28.01.2017 war es soweit und die U9 startete in die Endrunde der Hallenmeisterschaft des Stadtverband Dresden. Durch eine starke Vorrunde am 11.12.2017 konnten wir und als Erstplatzierter für die Endrunde qualifizieren. Wir wurden dabei in die nominell extrem starke Gruppe (RBC 08, DSC und SG Striesen aus Pool 1) gelost. Eine Gruppe also, wo jeder jeden schlagen kann, zumal beim Futsal bekanntlich ein einziges Tor oftmals das Spiel entscheidet. Alles war also offen.

Spiel 1: Mit den RBC 08 ging es gleich gegen eine spielstarke Mannschaft. Die Borea Jungs haben viele gute Aktionen präsentiert und versucht den Abschluss vor dem Tor zu suchen. Doch RBC 08 hat eine gute Abwehrarbeit umgesetzt und es sehr schwer gemacht. Trotz den intensiven offensiven Bemühungen, konnten wir keine markante Chance erarbeiten und der RBC blieb nach der Balleroberung immer sehr gefährlich. So haben wir bei eigenem Abwurf durch fehlende Laufarbeit dem Gegner eine Unachtsamkeit präsentiert, die kaltschnäuzig ausgenutzt wurde. Den Willen, bis zur letzten Sekunde noch den Ausgleich zu erzwingen, konnten wir den Boreakids nicht absprechen, aber das nötige Glück war für uns noch nicht da.

Spiel 2: Bei dem Spiel gegen den DSC lief es wie erwartet genauso. Beide Mannschaften spielten stark und entscheidend würde sein, wer den ersten Fehler macht. Da war es zum einen unser hohes Tempo und zum anderen etwas Glück, was uns bei dem Spiel wieder Selbstvertrauen gegeben hat. Eine schnelle Ecke, die clevere Innenseite und das 1:0 für Borea konnte bejubelt werden. Aber der DSC war immer gefährlich. Doch mit einer geschlossenen  Mannschaftsleistung und einem starken Torhüter konnten wir die Null auch unter Druck halten. Durch einen Fernschuss erzielten wir das 2:0 und hatten jetzt das nötige Selbstvertrauen. Jeder hat sich wieder ins Dribbling getraut und eine solche starke Einzelleistung führte dann folgerichtig zum 3:0. Bei dem Spiel war schon sehr viel positives zu erkennen.

Spiel 3: Eine Stunde Pause ist immer schwierig - Wir vertrieben uns die Zeit mit Rugby (als Zuschauer) und dem Blick auf die Tabelle. Und da war schnell klar. Nur mit einem Sieg erreichen wir das Halbfinale.  Aber die Jungs von der SG Dresden Striesen können Fußballspielen somit wurde es das erwartet heiße Spiel. Die Fans von RBC 08 haben lautstark den Gegner unterstützt, um ihr Weiterkommen zu sichern. Leicht abgelenkt und verwundert, haben die kleinen Boreaboys aber mit dem eigenen Fanblock im Rücken ein starkes Spiel gezeigt. Der Einkick beim Futsal war nichts für unsere gewohnten Dribblings und somit wurde oft lang gespielt. Aber am Ende war es wie so oft im Kinderfußball und eine kleine Unachtsamkeit entscheidet das Spiel. Ein Querpass wurde durch Borea abgelaufen und ohne jegliche Rücksicht auf Schußhaltung und Genauigkeit der Ball mit der Pike ins Netz geprügelt. Das war nicht so schön - aber Platz 1 in der Gruppe dafür schon. 

Halbfinale: Gegen einen alten bekannten aus der Vorrunde durften wir gegen Dresdner Verkehrsbetriebe um den Einzug in das Finale spielen. Feldüberlegen und auch mit einigen guten Chancen haben die Boreas das Spiel sehr offensiv umgesetzt. Mit starken Einzelaktionen und langen Bällen vom Torhüter blieb Verkehrsbetriebe aber immer gefährlich. Am Ende reichten die 10 min. keinem Team zu einem Tor. Die 8m-Lotterie musste die Entscheidung herbei führen. Sämtliche Last der Verantwortung der Kids wurde klein geredet und in gemeinschaftlicher Geschlossenheit an der Mitte gezittert. Nach zwei Treffern für uns und zwei verschossenen Strafstößen des Gegners war der Jubel riesig. 

Doch der Gegner im Finale war kein Geringerer als wieder der DSC, also alles auf 0 (den starken 3:0 Vorrundensieg ausblenden) und auf einen spielstarken Gegner einstellen. Doch der Spielverlauf hat gezeigt - heute ist der SC Borea Tag. Wir hatten im ersten Drittel drei riesige Chancen und bei den Eltern und dem Trainer kam bereits das Gefühl auf, dass heute großes möglich ist.  So konnten wir nach einem starken Dribbling und einer kurzen Finte mit schnellem Torschuss das 1:0 bejubeln. Nur auf der Uhr war noch genug Zeit und der DSC schraubte seine offensiven Aktionen nach oben. Für uns ein Vorteil, weil dabei dem DSC auch kleinere Hektikfehler unterliefen. Durch ein starken Einsatz bei der Balleroberung und einem satten Schuss konnten wir auf ein 2:0 erhöhen.

Wir haben trotz des beruhigenden Spielstandes weiter druckvoll, offensiv gespielt und leidenschaftlich verteidigt und es damit dem DSC richtig schwer gemacht zu Chancen zu kommen. Deshalb konnten wir nach 10 Minuten dem Finalgegner eine faire, starke sportliche Leistung bescheinigen und uns über den Platz 1 freuen. Wir hatten heute neben dem nötigen Selbstvertrauen auch das letzte Quentchen Glück auf unserer Seite, um in einem wirklich starken Teilnehmerfeld zu triumphieren. Vielen Dank an unsere Eltern, die tolle Videos gemacht und uns lautstark unterstützt haben, an den Stadtverband für die Organisation mit einem tollen Liveticker und den Videomitschnitten bei Fupa TV - coole Aktion. 

 

PS: Es waren zwei tolle Turniere, aber über den sportlichen Wert der Futsalregeln im F-Jugend-Alter sollten wir weiter ergebnisoffen diskutieren. Es schränkt doch an vielen Stellen die individuellen Aktionen ein, die für die Entwicklung der Kids so wertvoll sind. 

*MF 29.01.2017

Zurück

F1-Jugend

F1 braucht Weckruf, zeigt sich dann gegen Weixdorf aber selbstbewusst, kreativ, erfolgreich

von Webmaster

Bei guten Wetter- und Platzbedingungen konnten die Jungs ihrem Lieblingshobby nach gehen. Nach einer abwechslungsreichen Trainingswoche mit Funino im MIX-Modus mit Turbine Dresden am Montag und einer intensiven („feuchtfröhlichen“) Einheit im Schatten des Rasensprengers am Donnerstag, waren die Kids nicht nur sauber sondern auch super drauf und wollten mit schnellem Fußball begeistern.

Weiterlesen …

F1-Jugend

F1 mit starker zweiter Hälfte: Heimsieg gegen Löbtau

von Webmaster

Am 06.05.2017 durften wir nach dem vergangenen Auswärtswochenende wieder im eigenen „Wohnzimmer“ spielen. 

Weiterlesen …

E2-Jugend

Borea U10 gewinnt Spitzenspiel

von Webmaster

Wenn der Tabellendritte beim Tabellenführer gastiert, kann man von einem Spitzenspiel sprechen. So war am Samstag, bei wieder einmal schönstem Fußballwetter, die E1 des SV Eintracht Dobritz bei unserer E2 zu Gast.

Weiterlesen …

F1-Jugend

Ein tolles Wochenende für die U9

von Webmaster

Am 29.04.2017 traten wir zum Auswärtsspiel bei BW Zschachwitz an. Die Borea Kids haben sich ab der ersten Minute sehr wach und hoch konzentriert gezeigt.

Weiterlesen …

F1-Jugend

Packendes F-Jugendspiel zwischen Borea und Striesen mit glücklichem Ausgang für die Nordlichter

von Webmaster

Am Sonnabend, den 08.04.2017, durften die Borea Kids nach der „Länderspielpause“ mit einem Turnier bei RB wieder in den Spielbetrieb des Pool 1.

Weiterlesen …

F1-Jugend

F1 zu Gast beim Leistungsvergleich von RB Leipzig

von Webmaster

Am 02.04.2017 haben wir uns mit 11 Kids auf den Weg nach Leipzig gemacht um ein Turnier im Kleinfeldmodus 1:5 zu bestreiten.

Weiterlesen …

E2-Jugend

Borea E2 (U10) erobert mit Auswärtssieg die Tabellenspitze

von Webmaster

Ein echtes Spitzenspiel fand am 4. Spieltag der 1. Kreisliga (A) Pool 7 Runde 2 (Samstag, 1. April 2017)  in der Bierstadt Radeberg statt. 

Weiterlesen …

F1-Jugend

Tolles Wetter, tolle Organisation und stark aufgelegte Borea F1 beim Funino in Hellerau

von Webmaster

Am 26.03.2017 haben wir das spielfreie Wochenende genutzt, um beim Funino-Turnier in Hellerau intensiv Dribbling und Umschaltspiel zu üben.

Weiterlesen …

F1-Jugend

F1: Spielbericht vom Heimsieg gegen FV Laubegast

von Webmaster

Am Samstag 18.03.2017 durften sich die Kids wieder mal im Jägerpark präsentieren. Gegner war der FV Laubegast. 


Weiterlesen …

F1-Jugend

Spielbericht: Borea U9 gegen Soccer for Kids

von Webmaster

Am Sonntag 12.03.2017 - 11:00 startete das Spiel gegen „Soccer for Kids“ und es war klar, dass es keine "Sonntagsspaziergang" wird. Bei sehr schönen Bedingungen konnten wir im Schatten des Dynamo-Stadions die Zuschauer mit Leidenschaft und Einsatzwillen begeistern.

Weiterlesen …