Das Kleinfeldkonzept des SC Borea

Im Mittelpunkt des Kleinfeldkonzeptes steht die langfristige, systematische und vor allem individuelle Ausbildung im Sinne einer optimalen ganzheitlichen Entwicklung und Förderung jedes einzelnen Spielers.


Besonders wichtig ist uns, den Spielerinnen und Spielern in ihrer Entwicklung zu selbstständigen und charakterstarken Persönlichkeiten zu helfen, und ihnen Werte wie Disziplin, Teamgeist, positiver Ehrgeiz, Hilfsbereitschaft und gute Umgangsformen zu vermitteln. Die theoretische und praktische Ausbildung unserer Junioren erfolgt nach einem ausgearbeiteten, aufeinander abgestimmten und ständig weiterentwickelten Konzept, welches von den U7 (Bewegungsschule) bis zur U13 (D-Junioren) führt. Ziel ist es einen kreativen und spielstarken Spieler für das Großfeld auszubilden. Wichtige Eckpfeiler dieses Ausbildungskonzeptes sind


1. Schnelle Füße (Schnelligkeit)
2. Schnelle Techniken (Ballbeherrschung)
3. Schnelles Denken (Antizipation)
4. Schnelles Handeln (Handlungsschnelligkeit)

Die genannten Vorgaben bilden den Rahmen für unsere Nachwuchsausbildung auf dem Kleinfeld. Die Grundprinzipien der SC Borea Dresden-Ausbildungsphilosophie lauten dabei immer:

1. aktiv, attraktiv und offensiv ausgerichtete Spielweise
2. freie Entfaltung von Spielideen, Kreativität und individuellen Fähigkeiten
3. ballorientiertes Spiel im Raum, d.h. abgestimmte, ablaufende Bewegung aller Spieler in Bezug auf den Ball, Gegner und Mitspieler in allen Altersklassen.
4. Vorrausahnen von Spielsituationen (Antizipation), rasches Entscheiden und Handeln (Handlungsschnelligkeit), blitzschnelles Umschalten bei Ballbesitzwechsel.
5. Unsere Mannschaft soll in der Lage sein, durch geschicktes Herausspielen aus Drucksituationen mit einem variablen Dribbling und einem variablen Positionsspiel mit einem Druckvollem Passspiel, zum Torerfolg zu kommen. 

Unser Name ist Programm: Mit Ballbesitz, Offensiv in der Raute, Erfolgreich Agieren

Jetzt herunterladen: Das vollständige Kleinfeldkonzept des SC Borea Dresden.

F-Jugend zieht als Vorrunden-Sieger ins Finale der Hallenstadtmeisterschaft

von Webmaster (Kommentare: 0)

Nachdem die Kids am Samstag intensiv FUNINO gespielt hatten, war es am Sonntag wichtig, vor allem im Kopf den Schalter umzulegen, denn die Regeln FUNINO + Hallenfußball und das zum Futsal unterscheiden sich schon recht deutlich.

Mit dem Eröffnungsspiel haben wir unsere Aufgabe angenommen und das von den Trainer ausgegebene
Ziel, Spaß zu haben, Tore zu schießen und mit guten Spielen die Qualifizierung für die Endrunde zu erreichen, glücklich begonnen. Der Motor lief recht gut an, doch beim Futsal ist es so, dass jederzeit ein Gegentor möglich ist, weil es keine Einschränkung durch die Mittellinie gibt.

Weiterhin haben wir uns mit dem "Einkick" statt Eindribbeln sehr schwer getan. Dort haben wir unser komplettes Spieltempo verloren. Am Ende können wir sagen, dass wir beim ersten Spiel mit dem Glück des Tüchtigen die ersten 3 Punkte eingefahren haben.

Im 2. Spiel waren wir mit den Regeln deutlich besser vertraut und haben auch 3-4 Chancen erspielt. Weil wir jedoch die
Vorteile unserer vielen Eckbälle nicht in Torgefahr ummünzen konnten und auch kein richtiger Torabschluss gelingen wollte, blieb es beim 0:0.

Das Spiel 3 war eine Kopie vom zweiten Spiel - einige Chancen aber auch keine so richtig Hundertprozentige, das war für beide Mannschaften so - also wieder ein 0:0.

Für uns war das natürlich nicht die Erwartung, denn die Kids sind heiß auf das Tore schießen und wenn man anrennt und anrennt, aber die Chancen gehen irgendwie nicht rein, ist das doch etwas demotivierend.

Im Spiel 4 sollten wir mit dem Glück der Tatsachenentscheidung 3 Punkte einfahren, auch wenn wir es unnötig spannend gemacht haben. Denn wir hatten 4 sehr gute Chancen ein Tor zu erzielen! Zur Entschuldigung für die Kids von Borea - der Torhüter von Laubegast hat gut gehalten und einen größeren Rückstand verhindert.

Im Spiel 5 - so hatte es sich zumindest abgezeichnet - wird der Turniersieger festgelegt, weil am Ende auch die Tordifferenz zählt.

Verkehrsbetriebe - bis dato mit SC Borea Punktemäßig gleich auf - hatten dort wirklich eine starke Messlatte aufgelegt,
doch die Kids vom SC Borea haben sich in einen Rausch gespielt und konnten mit vielen Toren das letzte Spiel erfolgreich abschließen. Für Verkehrsbetriebe war jetzt noch die Möglichkeit, mit den entsprechenden Toren in Ihrem letzten Spiel
den Platz 1 der Vorrunde zu erreichen. Dort haben die Boreakids aber gezittert, aber die SG Weißig konnte - mit unseren Fangesängen im Rücken - das entscheidende 4te Tor für Verkehrsbetriebe verhindern.

Also blieben 2 Mannschaften ohne Gegentore und konnten jeweils selbst 11 Tore schießen. Damit für die Vorrunde aber eine Mannschaft eine Goldmedallie erhalten konnte, musste eine Entscheidung zwischen SC Borea und Verkehrsbetriebe im 8m Ausschießen herbeigeführt werden.

Wir hatten 3 gute Schützen und diesmal das nötige Glück, so dass wir ein super Fußballwochenende mit einer Goldmedaille abschließen konnten.

Sehr stark Jungs und wir werden 2017 zur Endrunde unser Bestes geben

Zurück

E2-Jugend

U10: Gute Leistung beim Leistungsvergleich des Chemnitzer FC

von Webmaster

Am 15.10.2017 starteten bei genialen Witterungsbedingungen die jungen Wilden der U10 zu einem Leistungsvergleich beim Chemnitzer FC.


Weiterlesen …

D3-Jugend

D3 qualifiziert sich für Aufstiegsrunde

von Webmaster

Unsere D3 traf auf eine spielstarke Truppe des SV Eintracht Strehlen, in der es für beide Teams darum ging sich mit einem Sieg für die Aufstiegsrunde zu qualifizieren.

Weiterlesen …

E2-Jugend

U10 macht Lust auf mehr

von Webmaster

Dank des intensiven Leistungsvergleiches am Montag gegen die U10 des DSC waren die "jungen Wilden" wieder etwas geerdet! 

Weiterlesen …

D2-Jugend

Drei Spiele in drei Tagen: Kleiner Härtemarathon für U12

von Webmaster

Unsere U12 absolvierte zwischen Samstag und Montag gleich drei Spiele, damit der recht große Kader intensiv Spielpraxis (und die sprichwörtlichen Körner) sammeln kann. Was auch nötig ist, wie sich bereits beim Auftakt des Dreiakters am Samstag zeigte. Im Punktspiel gegen Zschachwitz verlor man dort gegen eine körperlich überlegene U13-Mannschaft trotz 2:0 Führung und einer guten ersten Hälfte am Ende mit 4:5.   

Weiterlesen …

E2-Jugend

U10 gewinnt in Weixdorf

von Webmaster

Am 19.09.2017 reisten wir zum Spiel bei der SG Weixdorf E2 an. Leider hat die Verletzungskeule die Borea Mannschaft stark in Mitleidenschaft gezogen. Am Ende konnten wir aber doch 8 Kids mobilisieren, die voll motiviert waren, es etwas besser als letzte Woche  (vor allem bei Torabschlüssen) zu machen.

Weiterlesen …

D3-Jugend

Aus 1:4 wird 6:4 - D3 dreht das Spiel

von Webmaster

Die D2 der Rotation Dresden war sofort im Spiel, was man von unseren Jungs nicht behaupten kann. So war man nach 8 Min. schon völlig verdient mit 2 Toren im Rücksand bevor man dann langsam anfing eine gewisse Ordnung ins Spiel zu bringen.

Weiterlesen …

E2-Jugend

U10: Spannende "Nullnummer" in Laubegast

von Webmaster

Am 09.09.2017 startete unser junger E-Jugend Jahrgang (U10) gegen die mit einem gemischten Jahrgang antretende E2 des FV Laubegast. Es war ein interessantes Spiel, was uns einige offene Ausbildungspunkte aufgezeigt hat.

Weiterlesen …

G-Jugend

Erster Auftritt für lebendige Borea-Bambini bei Funino-Spielrunde

von Webmaster

Zur Saison 2017/2018 hat der Stadtverband Dresden eine neue Spielrunde für Bambini eingeführt, bei der in drei Staffeln nach Funino-Regeln gespielt wird. Diese von Horst Wein etablierte Spielform, bei der auf vier Minitpre gespielt wird, wurde in der Stadt vor allem durch Turniere des VfB Hellerau-Klotzsche und des SC Borea Dresden bekannt und ist ganz besonders für die Kleinsten der Kleinen eine wunderbare Art, Fußball spielerisch zu lernen.    

Weiterlesen …

E2-Jugend

U10: Spielbericht Heimsieg gegen Soccer4Kids

von Webmaster

Die E2-Borea U10 hat nach anfänglichen Schwierigkeiten das Spiel gegen Soccer for Kids U9 dominiert und sehr intensive Angriffe gespielt. Jedoch hat sich der F-Jugend Jahrgang von Soccer for Kids teurer verkauft, als es am Ende das blanke Ergebnis vermuten lässt.

Weiterlesen …

E2-Jugend

U10: Zuschauer feiern tolle Torspieler auf beiden Seiten und verdienten Borea-Sieg

von Webmaster

Ungern hebe ich im Mannschaftssport einzelne Spieler hervor, denn auch gegen Turbine hat vor allem unsere geschlossene Mannschaftsleistung den Eltern und Zuschauern ein starkes Spiel präsentiert. Aber nach diesem Spiel muss man die eingesetzten Torspieler auf beiden Seiten besonders loben.

Weiterlesen …