Das Kleinfeldkonzept des SC Borea

Im Mittelpunkt des Kleinfeldkonzeptes steht die langfristige, systematische und vor allem individuelle Ausbildung im Sinne einer optimalen ganzheitlichen Entwicklung und Förderung jedes einzelnen Spielers. Die theoretische und praktische Ausbildung unserer Junioren erfolgt nach einem ausgearbeiteten, aufeinander abgestimmten und ständig weiterentwickelten Konzept, welches von den U7 (Fußballschule) bis zur U13 (D-Junioren) führt. Ziel ist es einen kreativen und spielstarken Spieler für das Großfeld auszubilden. Wichtige Eckpfeiler dieses Ausbildungskonzeptes sind


1. Schnelle Füße (Schnelligkeit)
2. Schnelle Techniken (Ballbeherrschung)
3. Schnelles Denken (Antizipation)
4. Schnelles Handeln (Handlungsschnelligkeit)

Die genannten Vorgaben bilden den Rahmen für unsere Nachwuchsausbildung auf dem Kleinfeld. Die Grundprinzipien der SC Borea Dresden-Ausbildungsphilosophie lauten dabei immer:

1. aktiv, attraktiv und offensiv ausgerichtete Spielweise
2. freie Entfaltung von Spielideen, Kreativität und individuellen Fähigkeiten
3. ballorientiertes Spiel im Raum, d.h. abgestimmte, ablaufende Bewegung aller Spieler in Bezug auf den Ball, Gegner und Mitspieler in allen Altersklassen.
4. Vorrausahnen von Spielsituationen (Antizipation), rasches Entscheiden und Handeln (Handlungsschnelligkeit), blitzschnelles Umschalten bei Ballbesitzwechsel.
5. Unsere Mannschaft soll in der Lage sein, durch geschicktes Herausspielen aus Drucksituationen mit einem variablen Dribbling und einem variablen Positionsspiel mit einem Druckvollem Passspiel, zum Torerfolg zu kommen. 

Meldet Euch gerne für ein Probetraining an.  

F-Jugend zieht als Vorrunden-Sieger ins Finale der Hallenstadtmeisterschaft

von Webmaster (Kommentare: 0)

Nachdem die Kids am Samstag intensiv FUNINO gespielt hatten, war es am Sonntag wichtig, vor allem im Kopf den Schalter umzulegen, denn die Regeln FUNINO + Hallenfußball und das zum Futsal unterscheiden sich schon recht deutlich.

Mit dem Eröffnungsspiel haben wir unsere Aufgabe angenommen und das von den Trainer ausgegebene
Ziel, Spaß zu haben, Tore zu schießen und mit guten Spielen die Qualifizierung für die Endrunde zu erreichen, glücklich begonnen. Der Motor lief recht gut an, doch beim Futsal ist es so, dass jederzeit ein Gegentor möglich ist, weil es keine Einschränkung durch die Mittellinie gibt.

Weiterhin haben wir uns mit dem "Einkick" statt Eindribbeln sehr schwer getan. Dort haben wir unser komplettes Spieltempo verloren. Am Ende können wir sagen, dass wir beim ersten Spiel mit dem Glück des Tüchtigen die ersten 3 Punkte eingefahren haben.

Im 2. Spiel waren wir mit den Regeln deutlich besser vertraut und haben auch 3-4 Chancen erspielt. Weil wir jedoch die
Vorteile unserer vielen Eckbälle nicht in Torgefahr ummünzen konnten und auch kein richtiger Torabschluss gelingen wollte, blieb es beim 0:0.

Das Spiel 3 war eine Kopie vom zweiten Spiel - einige Chancen aber auch keine so richtig Hundertprozentige, das war für beide Mannschaften so - also wieder ein 0:0.

Für uns war das natürlich nicht die Erwartung, denn die Kids sind heiß auf das Tore schießen und wenn man anrennt und anrennt, aber die Chancen gehen irgendwie nicht rein, ist das doch etwas demotivierend.

Im Spiel 4 sollten wir mit dem Glück der Tatsachenentscheidung 3 Punkte einfahren, auch wenn wir es unnötig spannend gemacht haben. Denn wir hatten 4 sehr gute Chancen ein Tor zu erzielen! Zur Entschuldigung für die Kids von Borea - der Torhüter von Laubegast hat gut gehalten und einen größeren Rückstand verhindert.

Im Spiel 5 - so hatte es sich zumindest abgezeichnet - wird der Turniersieger festgelegt, weil am Ende auch die Tordifferenz zählt.

Verkehrsbetriebe - bis dato mit SC Borea Punktemäßig gleich auf - hatten dort wirklich eine starke Messlatte aufgelegt,
doch die Kids vom SC Borea haben sich in einen Rausch gespielt und konnten mit vielen Toren das letzte Spiel erfolgreich abschließen. Für Verkehrsbetriebe war jetzt noch die Möglichkeit, mit den entsprechenden Toren in Ihrem letzten Spiel
den Platz 1 der Vorrunde zu erreichen. Dort haben die Boreakids aber gezittert, aber die SG Weißig konnte - mit unseren Fangesängen im Rücken - das entscheidende 4te Tor für Verkehrsbetriebe verhindern.

Also blieben 2 Mannschaften ohne Gegentore und konnten jeweils selbst 11 Tore schießen. Damit für die Vorrunde aber eine Mannschaft eine Goldmedallie erhalten konnte, musste eine Entscheidung zwischen SC Borea und Verkehrsbetriebe im 8m Ausschießen herbeigeführt werden.

Wir hatten 3 gute Schützen und diesmal das nötige Glück, so dass wir ein super Fußballwochenende mit einer Goldmedaille abschließen konnten.

Sehr stark Jungs und wir werden 2017 zur Endrunde unser Bestes geben

Zurück

E2-Jugend

Borea U10 mit gutem Auftritt bei der SG Striesen erfolgreich

von Webmaster

Am Samstag spielte die Borea U10 gegen die Altersgenossen der SG Striesen und durften auf einem schönen Rasen weitere Erfahrung sammeln

Weiterlesen …

E2-Jugend

U10: Knappe Niederlage gegen U11 von Laubegast.

von Webmaster

Am Sonntag spielte die U10 das erwartet schwere Spiel gegen FV DD Laubegast 06.

Weiterlesen …

E2-Jugend

Ereignisreicher Frühlingsstart für U10

von Webmaster

Zum Frühlingsstart reiste unser junger E-Jugend Jahrgang zunächst nach Berlin, trat beim eigenen Funino-Turnier an und gewann ihr erstes Pflichtspiel in Pool 2. 

Weiterlesen …

E2-Jugend

Die U10 beendet mit 2 tollen Erlebnissen die Hallensaison

von Webmaster

Starke Gegner beim Radio Chemnitz Cup: 

Am 04.02.2018 traten unsere Kids beim Radio Chemnitz Cup an. 

Weiterlesen …

F2-Jugend

Turnierbericht F2 28.01.2018 bei Liegau Augustusbad

von Webmaster

Am Sonntagmorgen trafen wir uns in Radeberg, um am Hallencup des SV Liegau – Augustusbad teilzunehmen. 

Weiterlesen …

F2-Jugend

Rückblick auf U8 Borea – Wintercup

von Webmaster

Am Sonntagmorgen trafen sich Kinder von sechs Vereinen zum Borea – Wintercup. 

Weiterlesen …

F2-Jugend

Toller 2. Platz für F2

von Webmaster

Am 06.01.18 war praktisch Rückrundenstart für unsere F2 Jugend beim Turnier von SV Eintracht Strehlen. Da es vorher Turnierabsagen gab, und eine Mannschaft nicht erschien, wurde das Turnier bei sechs Mannschaften im Modus jeder gegen jeden gespielt. 

Weiterlesen …

E2-Jugend

Borea Schneider + Partner U10 Hallen-Funino ein voller Erfolg

von Webmaster

Mithilfe von über 15 Helfern aus Elternschaft und Verein sowie der Unterstützung unseres Funino Partners "Schneider + Partner" haben wir am  17.12.2017 aus der Dreifeldhalle Berthold Brecht Gymnasium eine Funino Arena mit 3 Spielfeldern kreiert.

Weiterlesen …

G-Jugend

Borea Bambini danken der SG Weixdorf

von Webmaster

Liebe SG Weixdorf,

vielen Dank für die Einladung zu Eurem tollen Turnier am Sonntag, den 11. Dezember. Es hat uns wirklich Spaß gemacht und wir haben uns sehr über die ersten Medaillen unserer "Karriere" gefreut. 

Weiterlesen …