6. Spieltag FC Grimma – SC Borea Dresden 1:3 (1:2)

(Kommentare: 0)

6. Spieltag FC Grimma – SC Borea Dresden 1:3 (1:2)

B-Junioren Landesliga Sachsen 6. Spieltag                                FC Grimma : SC Borea Dresden
 
 08.10.2011 Anstoß 11:00Uhr
 
Nasser Rasen und ein bissig agierender Gastgeber stellte Borea direkt vor Probleme, die Jungs hatten große Mühe ins Spiel zu finden.
Grimma trat in der 6.min einen Ball aus ca. 25m Torentfernung locker hoch in Richtung des Elfmeterpunktes, Keeper Rentzsch geht zum Ball, verschätzt sich, rutscht beim Rückwärtslaufen aus, fällt und der Ball springt über ihn hinweg ins leer Tor. Vorweg sei genommen das dies zwar ein gravierender Torwartfehler war, es aber der einzige blieb und Rentzsch von da an eine Klasse Leistung ablieferte.
In der zwölften Minute die erste (!) gefährliche Aktion für Grimma als Grellmann einen Eckball hoch in den Fünfmeterraum brachte, Wagenaar gut zum Kopfball kommt, der Gastgeberkeeper allerdings halten kann.
In der 31. und 32.min kann Henschel 2 Mal, erst für Julius zum 1:1 dann für Glöß zur 2:1 Gästeführung auflegen. Moral gezeigt und zurück ins Spiel gekämpft, das ließ hoffen.
In der Halbzeitpause ließ der ziemlich angefressene Trainer den Jungs die Zeit sich untereinander über ihr bisher gezeigtes Spiel zu unterhalten. Ganz bewusst alleine weil ihm sehr wahrscheinlich in der Kabine der Kragen geplatzt wäre.
Nach der Pause sahen wir eine Gästemannschaft die gewillt war ihr wahres Gesicht zu zeigen, was auch ganz gut gelang ohne das jedoch Zählbares heraus kam.
Nach 11 min. der zweiten HZ wechselte der Trainer, nahm Sanftenberg, Malembana und Kindermann runter um Schwarzenberger, Lehnert und Partoscheck zu bringen. Aber auch nach dem Wechsel und der damit verbundenen taktischen Umstellung sollte sich kein besseres Spiel der Dresdner einstellen.
Der bis dahin souverän verteidigende Kapitän der Grimmaer sah wegen eines rüden Einsteigens in der 60. min die gelbe Karte. In der 68.min. wechseln die Platzherren zum ersten und einzigen Mal.
In der 74.min sieht Grellmann wegen Haltens, eine Minute später Glöß wegen unsportlichen Verhaltens dem Linienrichter gegenüber die Gelbe Karte.
Überhaupt drückte Grimma in den letzten Zehn Minuten noch einmal ordentlich Richtung Ausgleich.
Praktisch mit dem Schlußpfiff in der 80.min. kann Grellmann noch einmal mit einer schönen Einzelaktion zwei Gegner ausspielen und den Ball per Heber über den Keeper hinweg zum 3:1 Endstand ein netzen.

Das folgende schreibt Grimma auf ihrer Homepage

„Jetzt auch zuhause mal sieg- und punktlos

Der Lack scheint ab zu sein, Grimmas B-Junioren sind endgültig im Liga-Alltag angekommen, verloren als Aufsteiger gegen das Spitzenteam von Borea Dresden nicht unerwartet, aber letztlich unnötig mit 1:3. Dabei war die Partie in vielem eine Kopie der Vorwoche, denn wieder konnte man mithalten, mit viel Glück 1:0 in Führung gehen und hatte einige Gelegenheiten, diese Führung auszubauen, aber Boreas Torhüter zeigte immer wieder, dass er ein Guter ist oder Grimmas Schützen besaßen wie im ganzen Spiel nicht das Format, zu rechten Zeit das Richtige zu tun, schossen unüberlegt oder übersahen den Nebenmann. Es folgte eine weitere dieser schwachen Minuten, als Dresden erst ausgleichen und schließlich auch sofort in Führung gehen konnte (31. + 32. Minute). Von diesem Genickschlag erholten sich die Gatsgeber bis zur Halbzeit nicht, man haderte mit sich und den Mitspielern. Im zweiten Durchgang dann drohte eine Klatsche, aber Grimma fand sich wieder, wehrte sich tapfer und vermied vorerst weitere Gegentreffer. Oft fehlte jedoch die mannschaftliche Reife oder die individuelle Klasse, um Konter konsequent zuende zu spielen bzw. geordnet Angriffe aufzubauen, aber auch mit Elan und ungestümem Anrennen gelangen torgefährliche Szenen – mehr aber zum wiederholten Male nicht ! Kurz vor Schluss erlöste Grimmas Trainer seine Kreativzentrale und brachte für den nur noch mit sich und der Welt hadernden Mößlang einen seiner wenigen Ersatzspieler. Dieses Spiel aber nahm keinen anderen Verlauf mehr und brachte nahezu mit dem Schlusspfiff noch einen wunderschönen Heber zum 3:1- Endstand für Borea. Dem Zuschauer drängte sich die Frage auf, ob diese Grimmaer Spieler noch fähig (Kondition) und willig sind, das taktische Konzept ihrer Trainer mit Leben zu füllen oder anders herum: Spielt Grimma mit den vorhandenen Spielern das optimale Konzept, vielleicht eine Denkaufgabe für die spielfreie Zeit. Jetzt geht es am 15.10. ertsmal ums weitere Überleben im Pokalwettbewerb bei Blau-Weiß Leipzig, bevor nach der Oktober-Pause am 30.10. der Spitzenreiter nach Grimma kommt, die ungeschlagene Lok aus Leipzig.“

Zurück

B1-Jugend

Eindrücke vom "U17 Herbstball"

von Webmaster

Eindrücke vun unserem U17-Leistungsvergleich findet ihr bei Facebook.

Tag 1

Tag 2

Weiterlesen …

B1-Jugend

U17 erkämpft verdienten Punkt gegen HFC

von Webmaster

Verletzungs und krankheitsbedingt musste unsere U17 am Sonnabend auf seifigem Boden gegen den Halleschen FC mit drei U15 Spielern im Kader antreten. Zwei begannen sogar in der Startelf. 

Weiterlesen …

B1-Jugend

U17 holt Punkt in packendem Auswärtsspiel. Sieg war drin

von Webmaster

Am Samstag weilte unsere U17 zu Gast beim Berliner AK. Die Berliner wollten nach einem eher unglücklichen Saisonstart unbedingt den Sieg und begannen sehr engagiert und aggressiv, doch unsere Boreaboys ließen sich den Schneid nicht abkaufen und hielten von Beginn an dagegen...

Weiterlesen …

B1-Jugend

U17: Ärgerliche Niederlage gegen Hertha BSC

von Webmaster

Mit Herthas BSCs U16 empfing unsere U17 am vergangenen Samstag einen sehr spielstarken Gegner mit sehr beweglichen, technisch gut ausgebildeten Spielern. Die Gäste übernahmen auf dem witterungsbedingt kurzfristig zum Spielort gewählten Kunstrasen im Jägerpark auch zunächst die Initiative. Borea ließ jedoch wenig echte Torchancen zu und wenn war Wollmann zur Stelle.

Weiterlesen …

B1-Jugend

U17 siegt in dramatischem Spiel bei Hertha Zehlendorf

von Webmaster

Was für ein Spiel. In Worte kaum zu fassen. Borea siegt bei Hertha Zehlendorf in einem megaspannenden Match mit 4:3 und fährt den ersten Dreier in der Regionalliga ein und verbucht jetzt bereits vier Punkte auf dem Weg zum Klassenerhalt. Wir machen es uns einfach, die Dramatik ergibt sich aus dem Spielverlauf:  

Weiterlesen …

B1-Jugend

Plätze im Teambus nach Merseburg frei

von Webmaster

Zum Rückspiel in Merseburg fährt unsere U17 mit dem großen Teambus! Zuschauer (Eltern, Geschwister, Edelfans, Mitglieder), die unsere Truppe zum Kracher-Match begleiten wollen, melden sich bitte bei scherbarth@borea-dresden.de. Abfahrt ist 08:30 Uhr ab Jägerpark. Unkostenbeitrag: 10,00 EUR 

Weiterlesen …

B1-Jugend

U17 verliert Spitzenspiel in Chemnitz, aber zu keiner Zeit das Gesicht!

von Webmaster

Boreas U17 musste sich beim Tabellenführer der Landesliga Fortuna Chemnitz mit 3:0 geschlagen geben. Das Ergebnis steht, aber das Spiel hätte auch anders ausgehen können. 

Weiterlesen …

B1-Jugend

U 17 mit 5. Sieg im 5. Rückrundenspiel

von Webmaster

Gegen den SSV Markranstädt konnte Boreas U17 nach 3 Spielen mal wieder ohne Gegentor auskommen. Die Quote pro Spiel liegt damit unter 1! Das zeigt, dass nicht nur die Offensive (derzeit die meistenTore der Liga), sondern auch die Defensive der Kessler-Schützlinge einen sehr guten Job macht. 

Weiterlesen …

B1-Jugend

U17: Mit Geduld zum klaren Sieg im Topspiel gegen Plauen

von Webmaster

Am Samstag erwartete Boreas U17 im Jägerpark ein kampfbetontes Topspiel gegen den VFC Plauen.

Weiterlesen …

B1-Jugend

U17 mit 5:1 gegen Weixdorf unter Flutlicht!

von Webmaster

Mit Argirov, Chill und Tuchel fielen zum verlegten Punktspiel gegen Weixdorf gleich drei Spieler krankheitsbedingt aus. Trotzdem Borea von Beginn an spielbestimmend und mit guten Gelegenheiten, frühzeitig das unglückliche Pokalaus gegen den Konkurrenten aus dem Dresdner Norden wieder gut zu machen. 

Weiterlesen …